Wunderkammer – Kostbares und Kurioses aus dem Depot

Zifferblatt mit Memento Mori, Augsburg, um 1730
Zifferblatt mit Memento Mori, Augsburg, um 1730

In den mehr als 150 Jahren seines Bestehens hat sich im Maximilianmuseum einiges angesammelt.

Die Dauerausstellung zeigt die wichtigsten Exponate zu Augsburgs Kultur- und Kunstgeschichte.

Vieles aber bleibt verborgen im Depot.

Diese unbekannten Dinge präsentiert nun in wechselnder Zusammenstellung die
Wunderkammer im Erdgeschoss.

Vasen, Porzellan, China, um 1700
Vasen, Porzellan, China, um 1700

Gehe zu:Maximilianmuseum

Sa, 20. Januar 2018, Turnusführung Sonderausstellung: Kleine Welten

15 Uhr: Turnusführung durch die Sonderausstellung...

mehr >>>